Deutsch (Deutschland)English (United Kingdom)

Projektziele

Vor dem geschilderten Hintergrund sollten in dem Forschungsprojekt Arbeitsziele auf zwei Ebenen erreicht werden. Zunächst machte es der neuartige und zum Teil uneinheitlich definierte Begriff „Mobile Media“ notwendig, die darunter fallenden aktuellen Entwicklungen zu identifizieren und mit einem Anwendungsbezug auf Mobile E-Recruiting präziser zu typologisieren. Darauf aufbauend sollten als wissenschaftliches Erkenntnisziel die Potentiale und die Ausgestaltungsanforderungen für einen Einsatz einzelner definierter Funktionselemente von Mobile Media zur Personalbeschaffung im Bereich der Berufseinsteiger/Absolventen an Schulen oder Hochschulen analysiert werden.

Die Untersuchung sollte aber nicht auf eine theoretisch-empirische Analyse beschränkt bleiben, sondern auch die Anwendung von Funktionsprototypen beinhalten, die im Projekt gemeinsam mit den Industrie- und Medienpartnern entwickelt wurden. In Feldtests wurden dann anhand dieser Funktionsprototypen die Anwendungspotenziale und die Nutzerakzeptanz von innovativen Mobile Media-Technologien im Bereich der elektronisch unterstützten Personalbeschaffung von Unternehmen untersucht.

Somit ergaben sich für das vorgeschlagene Projekt folgende Gesamtziele:

  • Erstellung einer Studie zum Status und den Entwicklungsperspektiven des E-Recruiting unter besonderer Berücksichtigung von innovativen Mobile Media-Funktionselementen in deutschen Unternehmen.
  • Anforderungserhebung, Konzeption und prototypische Realisierung einzelner E-Recruiting-Funktionskomponenten, basierend auf Mobile Media-Elementen für den Einsatz an Schulen oder Hochschulen (mit Kooperationspartnern).
  • Testen und Auswertung der realisierten Funktionsprototypen in Feldversuchen zur Bewertung der Anwendungspotenziale und der Nutzerakzeptanz von innovativen Mobile Media-Technologien im Bereich der elektronisch unterstützten Personalbeschaffung.
  • Wissenschaftliche Fundierung der Thematik durch die projektbegleitende Dissertation. Hier erfolgt eine Analyse der Akzeptanz technologischer Innovationen am Beispiel Mobile Media im Personalrecruiting.